Carbonfasergewebe

      Kommentare deaktiviert für Carbonfasergewebe

Carbonfasergewebe kann unter verschiedenen Namen gefunden werden, doch eigentlich handelt es sich um ein und dasselbe Material. Es besteht aus kleineren Fasern, die dann zu einem Gewebe gewebt werden. Somit hat das Gewebe bestimmte Eigenschaften, die dann besonders gut für unterschiedliche Zweige der Industrie benutzt werden. Doch dabei gibt es bestimmte Arten der Carbonfasergewebe, die verwendet werden. Hier werden wir kurz auf sie eingehen.

  1. Kohlenstoff Bandgewebe

Hier handelt es sich eigentlich um Bandmaterialien, die eine Breite kleiner als 300 mm aufweisen. Diese Bänder können dann entweder geflochten oder gewebt sein, manchmal sind sie dann auch aus Breitmaterialien in die Bänder zurückgeschnitten.

 

  1. Kohlefaser (Carbon) PREPREG

Kohlefasergewebe wird auch Carbon Prepreg genannt und ist ein Begriff, der für ein besonderes Armierungsgewebe benutzt wird. Es handelt sich dabei um ein Gewebe, das mit einem besonderen Harzsystem vorimpregniert wird. Das Gewebe wird dann zwischen eine untere und eine obere Schutzfolie gelegt. Dieses Harzsystem verfügt über alle notwendigen Komponenten, das Prepreg aushärten zu können. Ein Prepreg-Material kann man dann direkt in eine Form einbringen, ohne flüssiges Harz noch mit einzuziehen.

 

  1. Kohlefaser Carbon multiaxial Gewebe

Dieses Carbonfasergewebe wird Carbon Multiaxiales Gewebe genannt und besteht meistens aus zwei, aber auch mehreren ausgerichteten Carbon-Roving-Schichten oder Garne. Eine solche Kombination stellt eigentlich das Perfekte Verstärkungsmaterial, das für unterschiedliche Zwecke und in verschiedenen Industrien verwendet wird. Da in jeder einzelnen Schicht die unterschiedlichen Kohlefasern in andere Achsrichtung verlaufen, nennt man dieses Carbonfasergewebe dann “Multi axial”. Die Kompositionen, die vorgenommen werden können, hängen dann von der Anzahl der Schichten ab und auch von der Schichtenanzahl und deren Faserausrichtungen. Somit unterscheidet man zwischen einer

-unidirektionale (UD),

-Bi-axiale (Biax),

– Tri-axiale oder

-einer Quadri-axiale Komposition.